Queen Mary 2

Queen Mary 2 – Cunards Ocean Liner

Veröffentlicht am Veröffentlicht in Fotografie, Reisen
Queen Mary 2
Ausschiffen in Southampton

Die Queen Mary 2 – die Königin unter den Ocean Linern

Die imposante Natur der Queen Mary 2 zieht einen von Anfang unweigerlich in ihren Bann – und lässt einen kaum wieder los. Es ist nun schon wieder fast ein halbes Jahr her, dass ich diese unglaubliche Reise erleben durfte und das Fernweh und die Sehnsucht nach diesem wundervollsten aller Schiffe nagt zusehends an mir.

Die RMS Queen Mary 2 gehört zur Traditionsreederei Cunard Line und bildet deren Flaggschiff. Mit einer Breite von 41,15 m und einer Länge von 345,03 m gehört sie zu den größten Passagierschiffen der Welt. Auffallend ist jedoch, dass sie wesentlich weniger Kabinen hat, als andere Schiffe ihrer Größe. Sie fährt unter der Flagge des Vereinigten Königreichs und hat ihren Heimathafen in Hamilton/ Bermuda. Sie änderte im Dezember 2011 ihren Heimathafen von Southampton zu Hamilton, angeblich, weil die Nachfrage nach Hochzeiten auf dem Schiff sehr groß waren, welche nach britischem Recht verboten, auf den Bermudas aber möglich sind.

Der Queen der Kreuzfahrtschiffe wurde bereits bei ihrer Taufe am 8. Januar 2004 die ultimative Ehre zuteil, von Queen Elizabeth II persönlich getauft zu werden.

Als einziger wahrer Ocean Liner ist besonders die Transatlantikpassage von Southampton nach New York City ein echtes Highlight und wirklich ein einmaliges Erlebnis. Insgesamt sieben Tage auf hoher See zu verbringen, von nichts umgeben als dem großen, mächtigen Atlantik und angefüllt mit einem Frieden, den ich so noch nie zuvor erlebt habe, ist einfach unbeschreiblich.

Über den Service, die Unterhaltungsangebote, die Standards und all das möchte ich eigentlich kaum ein Wort verlieren. Auch hier gilt: alles nur vom Feinsten. Das Essen ist ein Traum, die Crew ist in jeder Hinsicht wundervoll und einfach alles auf diesem Schiff trägt dazu bei, dass man sich fühlt, als wäre man in einer ganz anderen Welt, fernab von allem, was einen bedrückt, stresst oder Ärgerfalten auf die Stirn treibt. All das hat hier keinen Platz.

Einziges Problem? War man einmal dort, will man immer wieder zurück. Die Sehnsucht nach der Queen Mary 2 wird von Tag zu Tag gravierender. Man möchte den Ehrfurcht gebietenden Anblick des Atlantiks nicht von der Küste aus, sondern als Teil, sich unmittelbar auf ihm befindend, nicht mehr missen. Das sorgenfreie Leben voll von schönen Dingen wie gutem Essen und edlen Gala-Abenden in Smoking und Abendkleid, die unzähligen Gespräche mit so unglaublich interessanten Menschen, die einzigartigen Erlebnisse am laufenden Band – all das einfach wieder hergeben? Wie sollte einem das leicht fallen…?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.