Literatur

Literatur

Literatur und Bücher

Geschichten schreiben ist eine Art, sich das Vergangene vom Halse zu schaffen. (Johann Wolfgang von Goethe)

Literatur ist ein sehr weit gefächertes Thema, das mich seit Kindertagen begleitet. Ich habe früh angefangen viel zu lesen und auch schon immer selbst geschrieben. Ich bewundere vor allem Goethe, Oscar Wilde, Stephen Fry, Dante, Terry Pratchett und Shakespeare, lese aber auch Bücher von Autoren, die ich noch nicht kenne. Wenn möglich, lese ich am liebsten Bücher in der Muttersprache des jeweiligen Autors – ich denke, bei einer Übersetzung geht immer etwas verloren und kommt etwas Neues hinzu. Das verfälscht den Eindruck des Werkes. Natürlich kann ich nicht jedes Buch in Originalsprache lesen, aber wann immer möglich, versuche ich es. Zur Not auch mit Wörterbuch bewaffnet.


Selbst schreibe ich vor allem in englischer Sprache, da mir diese mehr liegt als die Deutsche und ich sie für melodiöser halte. Bisher habe ich mich noch nicht getraut, etwas von meinen Werken zu veröffentlichen – vielleicht aber nutze ich diese Plattform hier, um das in näherer Zukunft zu ändern.
Wenn man liest, kann man in eine vollkommen andere Welt eintauchen. Das ist immer ein aufregendes Erlebnis. Wenn ein Buch gut geschrieben ist, kann es mich zum weinen oder lachen bringen – manchmal auch laut, wenn ich mal wieder vergessen habe, dass ich unter Leuten bin. Ich bin ein Freund von echten Büchern. An einen E-Reader konnte ich mich bisher nicht gewöhnen. Ich möchte die Seiten spüren, die Druckerschwärze riechen und das Buch selbst wahrnehmen. Das würde mir bei einem elektronischen Device verloren gehen. Auch sieht ein E-Reader nicht so schön in meiner Bibliothek aus. Ich habe eine schon recht beachtliche Sammlung zusammengetragen, auch mit einigen recht alten Exemplaren, auf die ich natürlich besonders stolz bin. Leider fehlt mir in letzter Zeit etwas die Zeit, um ein schönes Buch wirklich zu genießen.